Главная Обратная связь

Дисциплины:

Архитектура (936)
Биология (6393)
География (744)
История (25)
Компьютеры (1497)
Кулинария (2184)
Культура (3938)
Литература (5778)
Математика (5918)
Медицина (9278)
Механика (2776)
Образование (13883)
Политика (26404)
Правоведение (321)
Психология (56518)
Религия (1833)
Социология (23400)
Спорт (2350)
Строительство (17942)
Технология (5741)
Транспорт (14634)
Физика (1043)
Философия (440)
Финансы (17336)
Химия (4931)
Экология (6055)
Экономика (9200)
Электроника (7621)






E) Lesen Sie die Texte laut vor



Eine Bootsfahrt

Am Wochenende wollen wir Boot fahren. Von Potsdam aus in Richtung Nordost bis Oranienburg. Wir holen die Boote morgen vom Bootsverleih. Wollt Ihr mitkommen? Wir sind schon vier: Jochen, Monika, Holger und Rosi. Wir treffen uns am Sonnabend kurz vor acht Uhr vor dem Bootshaus.

Opa, Oma und Onkel Otto

Einmal im Oktober beschlossen mein Opa, meine Oma und Onkel Otto in einem Lokal zu Abend zu essen. Das Lokal war gerade offen. Oben hing eine Losung: „Wer probt, der lobt!“ Der Ober brachte sofort Brot, Blumenkohl und Bohnen. „Und Obsttorte?“ fragte Oma. „Ohne Obsttorte geht es nicht, Herr Ober, bringen Sie bitte 3 Portionen Obsttorte mit Soße und einen Topf Honig.“

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart wurde 1756 in Salzburg geboren. Er war der Sohn des Violonisten Leopold Mozart. Schon mit viereinhalb Jahren konnte er Noten schreiben. Als Kind spielte er am Hofe des Erzbischofs vor. 1763 reiste er mit seinem Vater Leopold nach Frankfurt, Paris und London. Zu dieser Zeit wurden bereits seine ersten Violinkonzerte gedruckt. 1769 wurde er am Salzburger Hof Konzertmeister und 1779 Hoforganist. Doch der Erzbischof sah in Mozart vor allem einen Bediensteten. Deshalb ging Mozart nach Wien. Dort starb der hochbegabte Komponist schon 1791. Mozart komponierte zahlreiche Sonaten, Violin- und Klavierkonzerte, Sinfonien und Opern.

Dora

Dora und Nora.

Dora und Nora toben.

Dora und Nora toben oben.

Dora und Nora toben oben auf dem Boden.

 


Lotte lockt die Motte

in die Grotte.

Tolle Motte,

diese Lotte!

Motte tot,

Grotte tot:

Grottentod.

Oh, oh!

Wo ist der Floh?

Er ist im Zoo.

So, so!

Hoch oben hängt der Mond,

Er hängt schon lange dort.

Man ist ihn schon gewohnt,

Doch oft ist er auch fort.

nach H. Oess

Ein Mensch bemerkt mit bitterm Zorn,

Daß keine Rose ohne Dorn.

Doch muß ihn noch viel mehr erbosen,

Daß sehr viel Dornen ohne Rosen.



Eugen Roth



Краткий открытый [ ι ] и долгий закрытый [i:]

При произнесении немецкого долгого закрытого гласного [i:] губы растянуты сильнее, язык больше продвинут вперед, кончик языка прижат плотнее к передним нижним зубам, а средняя часть спинки языка выше поднята к твердому нёбу, чем при русском [И]. Немецкий гласный [i:] значительно длительнее и напряженнее русского [И] и выше по тембру.

Долгий гласный [i:] произносится в открытом слоге (Kino, Kilo, Angina) и в закрытом слоге, который при изменении слова становится открытым, а также в суффиксе „-ik“, стоящем под ударением (Musik, Physik). Долгота гласного может обозначаться на письме буквосочетаниями „ie“, „ih“, „ieh“ (sie, ihm, siehst).

При произнесении немецкого краткого открытого гласного [i] губы растянуты меньше, язык меньше продвинут вперед, кончик языка прикасается к нижним зубам, а средняя часть спинки языка меньше поднята к твердому нёбу, чем при русском [И]. Немецкий гласный [i] — более краткий звук, чем русский [И].

Краткий гласный [i] произносится в закрытом слоге, который при изменении слова не может стать открытым (bin, bist, blind, finden), а также в префиксе „miß-“ и в суффиксах „-ig“, „-lich“, „-nis“, „-in“ и в суффиксе „-ik“, если на него не падает ударение (Grammatik, Phonetik), На письме краткость гласного может обозначаться удвоением буквы, следующей за „i“ (Mitte, bitte).

В начале слова звуки [i:] и [i] произносятся с твердым приступом.



Phonetische Übungen

Übung 1. Lesen Sie die Wörter. Achten Sie auf den Unterschied zwischen langem geschlossenem [i:] und kurzem offenem [i]. Achten Sie darauf, dass der Konsonant vor [i:] und [i] nicht weich wird.

[i] - i

ist, in, im, immer, innen, bin, bist, sind, bitte, stimmt, still, blind, Schritt, nicht, will, Pfiff, Zinn, Wille, gebildet, finster, Stille, finden, binden, binnen, bitten, Mitte, Gedichte, Dichter, Artist, Studentin, Mittwoch, Grammatik, Phonetik

[i:] - i, ih, ie, ieh

Ida, ihnen, ihre, ihm, ihr, ihn, wie, sie, Kino, Kilo, Angina, Liebe, Frieden, fliegen, Wiese, Biene, dienen, dieser, Miete, Tiefe, sieht, Vieh, Dienstag, Musik, Physik

Übung 2. Sprechen Sie nach!


[i] [i:]

in ihn

im ihm

irr ihr

wirr wir

innen ihnen

bitten bieten

litt Lied

Mitte Miete

Lippen lieben

Ritt Ried

[i:] [i]

ihn in

ihm im

ihr irr

wir wirr

ihnen innen

bieten bitten

Lied litt

Miete Mitte

lieben Lippen

Ried Ritt

 


Übung 3. Beantworten Sie die Fragen!

Muster: ○ Ist das die Wiese?

Ja, die Wiese.


Ist das die Wiese?

Ist das die Wiege?

Ist das die Biene?

Ist das die Fiedel?

Ist das die Fibel?

Ist das die Ziege?

Ist das die Fliege?

Ist das die Zwiebel?


Übung 4. Sprechen Sie in zwei Gruppen!

Muster: ○ Siehst du die Wiese?

die Wiese?

Ja, die Wiese.


Siehst du die Wiese?

Siehst du die Wiege?

Siehst du die Biene?

Siehst du die Fiedel?

Siehst du die Fibel?

Siehst du die Ziege?

Siehst du die Fliege?

Siehst du die Zwiebel?



Übung 5. Hören Sie die Wörter mit langem [i:] oder kurzem [i]. Geben Sie an, ob der akzentuierte Vokal lang (l) oder kurz (k) ist!

Muster: bieten (l)

ihn, wir, in, bitten, Miete, wissen, Kilo, Gedichte, Angina, Dichter, Artist, Liebe, Schirm, Frieden, Wille, finster, Stille

Übung 6. Bilden Sie zu folgenden Substantiven die entsprechenden Verben mit -ieren.

Muster: das Studium studieren

der Marsch, der Verlust, die Reaktion, die Fantasie, die Musik, die Probe

(Lösung: marschieren, verlieren, reagieren, fantasieren, musizieren, probieren)

Übung 7. Hören Sie die Äußerungen aus Streitgesprächen. Sprechen Sie die Sätze der Situation entsprechend nach!

Sie irren sich wirklich! Das ist ja schlimm mit dir! Nie wieder spiele ich mit! Das interessiert mich nicht! Das könnt ihr mit mir nicht machen! Dich will ich niemals wiedersehen!

Übung 8. Bilden Sie von folgenden Verben die 1. Person Singular und Plural Präteritum!

Muster: braten ich briet, wir brieten

schreiben, raten, fallen, halten, gehen, anfangen

(Lösung: ich schrieb, wir schrieben; ich riet, wir rieten; ich fiel, wir fielen; ich hielt, wir hielten; ich ging, wir gingen; ich fing an, wir fingen an)

Übung 9. Lesen Sie die Sprüche und Sprichwörter. Achten Sie auf den Unterschied zwischen langem geschlossenem [i:] und kurzem offenem [i]!


Stille Wasser sind tief.

Liebe ist blind.

Irren ist menschlich.

Viel wenig machen ein Viel.

Probieren geht über studieren.

Schritt für Schritt kommt auch ans Ziel.

April, April, der wießt nicht, was er will.


Übung 10. Achtung, Schnellsprechverse und Zungenbrecher! Hören Sie bitte zunächst nur zu! Lesen Sie dann mit und sprechen Sie die Zungenbrecher selbst, erst langsam und dann immer schneller!

Sieben Schneeschipper schippen sieben Schippen Schnee; sieben Schippen Schnee schippen sieben Schneeschipper.

Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.

Fliegen fliegen hinter Fliegen, hinter Fliegen fliegen Fliegen, Fliegen fliegen hinterher.

Sieben Ziegen blieben liegen, sieben Fliegen fliegen weg.

Sieben liebe Riesen liefen durch die Wiesen. Als die Winde bliesen, kriegten sie das Niesen.

Die Bienen fliegen über die Wiese. Fischer Fritz fischt frische Fische.

Texte und Gedichte zum Weiterüben

a) Hören Sie die Texte

b) Hören Sie und lesen Sie die Texte still mit

c) Hören Sie die Texte und achten Sie auf den Unterschied zwischen [i: ] und [i]!

d) Hören Sie und lesen Sie die Texte halblaut mit


Просмотров 539

Эта страница нарушает авторские права

allrefrs.ru - 2020 год. Все права принадлежат их авторам!